Archive for Februar 2014

Festival der guten Taten

Februar 28, 2014

IMG_7074

Various – Festival der guten Taten 3
(Cassetten-Fanzine, C60, Hamburg, 1983)

Redaktion: Kai G. und Tim R.

Hinter der Abkürzung Tim R. versteckte sich damals ein gewisser Tim Renner  – nun zukünftiger Berliner Kulturstaatssekretär (wohl ab Ende April 2014).

Advertisements

Kino aus der Kassette

Februar 28, 2014

Kino aus der Kassette 3

Various – Kino aus der Kassette 3
(Cassettenmagazin, C50, Bonn, 1983)

Balcony mannequins

Februar 14, 2014

BalkonPuppen

Fassadendekoration, gesehen am 18.01.2014, Greifswalder Straße 192, 10405 Berlin, Germany. Man beachte die Katzen-Attrappe!

Bonjour Traurigkeit

Februar 11, 2014

NicoPanik

DMD KIU LIDT
(Georg Tiller, Antimusikfilm, 55 min., 2014)

Am vergangenen Sonntag habe ich es das erste Mail in meinem Leben auf die Berlinale geschafft – und dann gleich eine Weltpremiere. Im Delphi-Kino wurde ein Film über die in Berlin ansässige Band JA, PANIK auf die Leinwand geworfen.

„DMD KIU LIDT“ wurde als Antimusikfilm angekündigt. Das „Anti“ finde ich etwas übertrieben, auch wenn es hier so gut wie keine Musik zu hören gibt, schließlich geht es hier ja und eine Musikgruppe. Gesprochen wird auch fast nichts. Dafür gibt es schöne Schwarzweiss-Bilder zu sehen: rauchende Gestalten, Grashalme im Wind, Menschen an Tankstelle, im Auto, im Bus, im Hotelzimmer, im Club vor dem Konzert, im Proberaum, einzeln und in kleinen Gruppen, noch mehr dekoratives Schaurauchen, ernste Mienen, zwei Männer auf der Trabrennbahn (soll wohl kapitalismuskritisch sein), Leute in albernen Klamotten durch die Landschaft wandernd und am Grab der verehrten Nico Päffgen lungernd und cool paffend. Langsamkeit und Tristesse machen sich breit, das stumpfe Tourleben der Musiker. Die Tonspur unterstützt mit den passenden Umgebungsgeräuschen den Eindruck der Bilder. Wenn man die Band an ihren Instrumenten sieht, wird bald der Stecker gezogen und zusammengeräumt.

Erfrischenderweise sind keine informativen Einspielungen aus dem Off zu hören. Wenn mal geredet wird, dann beispielsweise über das ausgetretene Bandmitglied und wie es weitergehen wird. Amüsant die Unterhaltung von Andreas Spechtl mit Christiane Rösinger im Kleinwagen während einer (Lese-) Tour über Depression, Prokrastination und was man demnächst machen könnte. Auch schön die Szene auf der Oberbaumbrücke vor dem riesigen Logo des Universal-Hauses, in der kurz über Plattenverkäufe und Fans geredet wird.

Abgesehen von der Rezitation eines Hans Unstern-Liedes durch ihn selbst, im Fond des Tourbusses, gibt es Musik wirklich nur am Ende, im Abspann zu hören. Dann wenn die Bilder verschwunden und nur noch weiße Lettern auf Schwarz zu lesen sind, ertönt ein Ausschnitt aus dem Song „DMD KIU LIDT“. Diese Buchstaben, das weiß jeder JA, PANIK-Fan, steht für „Die Manifestation des Kapitalismus in unserem Leben ist die Traurigkeit“.

Irgendwie stellt dieser Film auch eine kleine Zeitreise in die jüngste Vergangenheit dieser Musikgruppe dar. Das filmtitelgebende Album „DMD KIU LIDT“ erschien bereits 2011. Mittlererweile sind zwei Bandmitglieder ausgestiegen und eine neue Platte wurde Ende Januar 2014 ausgeliefert.

Trailer:
vimeo.com/85782834

GZ,
11.02.2014

Tribute to Doris

Februar 10, 2014

SPK_DORIS

Neulich lief ich nachts durch die Straßen meiner Heimatstadt und plötzlich erschien mir im öffentlichen Raum das Logo von Die Tödliche Doris – als Spiegelung an einer Glasfassade der Sparkasse Mainfranken (gesehen am 31.01.2014 in der Maxstraße, 97070 Würzburg, Germany).

No Noise Reduction

Februar 6, 2014

NOX

Werbepostkarte für NO// Noise Reduction – Sight And Sound Magazin
(ca. 40 Seiten, Format ungefähr DIN A3, Würzburg, 1982).

Wahrscheinlich erschien nur eine einzige Ausgabe dieses fotokopierten Heftes, dem u.a. eine 7″-Schallplatte beiliegt. Ein Mitschüler erzähle mir damals, dass die Single von innen nach außen spielt und Krach enthält (und er damit die Nadel des teuren Plattenspielers seines Bruders ruiniert hat). Leider liegt mir kein Exemplar dieser Veröffentlichung vor.

NOX2

Text der ganz oben abgebildeten Karte:

SIGHT — AND — SOUND MAGAZINE
N O // IST DAS KLARE NEIN DAS WIR ALLEN AUFFORDERUNGEN ENTGEGENSETZEN UM MIT DEM SO GEWONNENEN BRUCHTEIL AN ZEIT ZU ARBEITEN — N O // IST EIN GEDANKE DER UNS DEN KOPF ZERBROCHEN HAT — DER UNSERE AUDIO — VISUELLEN UNTERNEHMUNGEN BESCHATTET .
WIR SUCHEN — LAUTE — STIMMEN — GERAEUSCHE — LEBENSLAUTE DIE NACH EXISTENZBERECHTIGUNG SCHREIEN — LAUTE DIE ETWAS ZU SAGEN HABEN — SIE GEBEN SICH IN NO //  PREIS — N O // KANN SIE NICHT SCHUETZEN – DIE STIMME VON N O // IST IHRE STIMME — WIR SIND INTERESSIERT AN — ARBEITEN — PROJECTEN — PRODUCTEN — VON KUENSTLERN — GALERIEN — AUTOREN — STIMMEN — FUER AUSGABE 002 — N O // IST EIN AUDIO — VISUELLES MAGAZINE — EINSTELLUNG 33 U/min — FORMAT 42 x 30cm — AUSGABE 001 — BLACK ISSUE — SONDERAUFLAGE — BASED ON COPY — UNVERBINDLICHE PREISEMPFEHLUNG 12.— DM P+P BRD — KONTAKT — NOISE REDUCTION N O // — POSTFACH 6204- 8700 WUERZBURG — KONTO NR. 0 9 3 5 2 4 7 — DEUTSCHE BANK/ — WUERZBURG —MITTEILUNG — WIR AENDERN UNSERE SEHWEISE — REGELN UNSERE HOERWEISE — WIR KOMMEN WIEDER N O // IST UNCOMMERZIELL IM SINNE VON WERBEWIRKSAM — EINE GANZSEITIGE ANZEIGE IN N O // KOSTET 500.— DM — ALS GEGENWERT ERHALTEN SIE 40 VERKAUFSEXEMPLARE UNSERES SIGHT — AND — SOUND MAGAZINES —NO // INFORMATION — INSTANT REACTION — ADVERTISING AND ART — TEL 0931 / 88 20 53

Und der Text des auf dem unteren Bild zu sehenden „Communication Master“ lautet:

COMMUNICATION MASTER 001

WÄHLE – SPRICH    WIR SUCHEN STIMMEN – LAUTE – GERAUSCHE    NO//

SELEKTIERT – BETASTET – VERPACKT – ÜBERWUCHERT – ÖFFNET – LIEBT – VERTEILT – SUCHT – BESEITIGT – SPEICHERT – BELEBT – KOPIERT – DURCHDRINGT – EMPFINDET – VERWEIGERT – VERARBEITET – SAMMELT – GENIESST– REGELT – VERBINDET – TESTET – VERMISCHT – BENUTZT – VERZEHRT – ERWÄRMT – REINIGT– VERÄNDERT – BEGEHRT – BEOBACHTET – BEWUNDERT – VERVIELFÄLTIGT –

LEBENSRÄUME – DOKUMENTE – EREIGNISSE – FUNDSTÜCKE – GEFÜHLSZUSTÄNDE – PHÄNOMENE – LAUTE – SCHIMMEL – VERKRUSTUNGEN – BEOBACHTUNGEN – INFORMATIONEN – OBJEKTE – WERKZEUGE – BEHÄLTER – SUPERMÄRKTE – ZÄRTLICHKEITEN – BAKTERIEN – KOPIEN – RINDERHACK – BAUSTOFFE – GUMMIBÄUME – GABELSTAPLER – STIMMEN – AUSSCHEIDUNGEN –KUNSTSTOFFE – GERÄUSCHE – STAUB – NAHRUNGSMITTEL – REIZSTOFFE –