Archive for the ‘Jahrescharts’ Category

Best of 2014

Dezember 11, 2014

phaerenz

Jahr für Jahr das gleiche Bild. Da sitzen alle wieder blöde da und überlegen zwanghaft, was sie in ihre Top 10, Top 20, Top 30, was sie in ihre Bestenlisten für das vergangene Jahr reinschreiben sollen – wenn es nicht schon längst erledigt wurde.

Nunja, egal, hier nun mein Überblick über ein paar Veröffentlichungen und Veranstaltungen, die wohl das Jahr 2014 in meiner Erinnerung überleben werden. Hier nun also meine Lieblinge 2014:

Alben
Mutter – Text und Musik
Sudden Infant – Wölfi’s Nightmare
Zeitkratzer perform Lou Reed – Metal Machine Music
(live, full instrumental version)

7″
Der Wahre Heino – Deutschland / Die letzte Schlacht…

Wiederveröffentlichungen
Morton Subotnick – The Wild Bull (1968)
Die Zimmermänner –  Die Wäscheleinen waren lang (1980 – 1985)

Denkwürdige Konzerte
50 Jahre Andreas Dorau Gala
(25.01.2014, Bi Nuu, Berlin)
Doctor Nerve
(26.09.2014, Freakshow Artrock Festival, Würzburg)
Lydia Lunch Retrovirus feat. Weasel Walter, Bob Bert & Tim Dahl
(02.03.2014, Grüner Salon, Berlin)
Sudden Infant
(13.10.2014, Urban Spree, Berlin)

Fanzine-Jubiläum
30 Jahre Bad Alchemy

Kleines feines Label
Karlrecords

Musikdokumentation
Stefan Hetzel & Ralf Schuster – Improv 2014 (Peitz)

 

Advertisements

Best of 2013

Dezember 17, 2013
eastley

An aeolian harp on top of a former water tower,
part of Max Eastley’s sound installation Aeolian Circles.

Schon seltsam, im Lauf der Zeit werden meine Listen mit den Lieblingen des Jahres immer kürzer. Nunja, egal, hier nun wiedermal ein Überblick über die Sachen aus dem Jahr 2013, die mir irgendwie gut gefallen haben. Hipsterkinderkram müsst ihr woanders suchen.

Alben
Laurent De Schepper Trio – Aquanaut
Woog Riots – From Lo-Fi To Disco!

Konzeptkunstvinyl
Christine Sun Kim / Wolfgang Müller – Ranging From Panning To Fanning

Maxi-Single
Die Tödliche Doris – Stopp (Der Information) (Vollendet von Namosh 2012)

Wiederveröffentlichung
Max Müller – Alt Und Schwul

Bestgelaunte Musik
Orchestre Miniature in the Park – Der Sommer ist da EP

Denkwürdige Konzerte
Jerry Dammers‘ Spatial Orchestra
(25.02.2013, Haus der Kulturen der Welt, Berlin)
Auf / Shellac
(29.05.2013, Berghain, Berlin)

Tolles Festival
A L’Arme Festival Volume II – Avantgarde Jazz
(08.-10.08.2013, Radialsystem V, Berlin)

Bestes Lied im Burt-Bacharach-Gedächtnis-Sound
Julia Holter – This Is A True Heart

Sound Museum
Max Eastley – Aeolian Circles
(Singuhr Hörgalerie, Großer Wasserspeicher, Berlin)

Musikdokumentation
Ralf Schuster – Wer komponiert ist ein Idiot

Buch
Wolfgang Müller – Subkultur Westberlin 1979-1989

Trauer
15.08.2013 Almut Klotz
18.09.2013 Lindsay Cooper
23.09.2013 Paul Kuhn
19.10.2013 Ronald Shannon Jackson
27.10.2013 Lou Reed

Best of 2012

Dezember 17, 2012
IMG_1820

Im Zentrum für Kunst und Medientechnologie

Nun ist es wieder soweit. Man blickt aufs vergangene Jahr zurück, weil man das halt so macht um diese Zeit. Und auch hier gibt es nun wieder meine persönliche Liste des Jahres 2012 mit Sachen, die ich bemerkenswert fand.

Alben:
AfarOne – Lucen
Die Heiterkeit – Herz aus Gold
F.S.K. – Akt, eine Treppe hinabsteigend
Neneh Cherry & The Thing – The Cherry Thing
Woog Riots – Post Bomb Chronicles

Compilation:
The Constant Rise Of Expectations
(Klappstuhl International)

Wiederveröffentlichung:
Palais Schaumburg – Palais Schaumburg

Musik aus der Wolke:
Akkordeon Salon Orchester – Akkordeon Salon Orchester EP
Man beachte auch den Schuster’schen Kurzfilm über selbiges Orchester auf Vimeo!

Denkwürdige Konzerte:
Eliane Radigue
(20.01.2012, Klub Katarakt, Kampnagel, Hamburg)
Jeri-Jeri
(28.05.2012, MS Stubnitz, Hamburg)
Extra Life
(06.06.2012,  Villa Merkel, Esslingen)
Rusconi
(11.07.2012, Bix, Stuttgart)
Diamond Terrifier
(21.09.2012, Golem, Hamburg)

Museum:
Saul Leiter
(Haus der Photographie, Hamburg)
Sound Art
(Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe)
Das koloniale Auge
(Museum für Fotografie, Berlin)

Musikfilm:
Das Wort Hund bellt ja nicht
(Bernd Schoch)

Kurzfilmkrimi:
Zwerg beißt Hund
(Ralf Schuster)

Best of 2011

Dezember 18, 2011

Die Heiterkeit live auf dem Reeperbahn-Festival 2011

Das mit den Jahresrückblicken ist ja immer so eine Sache. In der unten stehenden Aufzählung ist keineswegs das amtlich geprüfte Beste Des Jahres gelistet, sondern Musik, die mir in den letzten zwölf Monaten auf die eine oder andere Art einfach Freude bereitet hat. So ungefähr war also  mein 2011 als Musik-Konsument, alles wie immer rein subjektiv.

Leider gab es heuer auch wieder einige Pop-Tote – RIP!

Alben:
Andreas Dorau – Todesmelodien
Die Mobylettes – Immer schlimmer
Gutbucket – Flock
Matana Roberts – Coin Coin Chapter One
Mutter – Mein kleiner Krieg
My Brightest Diamond – All Things Will Unwind
PJ Harvey – Let England Shake

Singles:
Die Heiterkeit – Alle Menschen (4 Track EP)
Die Aeronauten – Too Big Too Fail / Zementgarten

German digital native twitterhude newcomer:
Mayonnaise und Fanta – Milchmischerzeugnis EP

Konzerte:
Talibam!
(22.06.2011, MS Stubnitz, Hamburg)
Palais Schaumburg
(16.12.2011, Golden Pudel Club, Hamburg)
Rhys Chatham (Portrait Konzert)
(20.01.2011, Klub Katarakt, Hamburg)

Museum:
Kraftwerk 3D Video-Installation
(Kunstbau Lenbachhaus, München)

Kino:
Pina
We Don‘t Care About Music Anyway

Trauer:
Mick Karn (24.07.1958 – 04.01.2011)
Trish Keenan (28.09.1968 – 14.01.2011)
Poly Styrene (03.07.1958 – 25.04.2011)
Gil Scott-Heron (01.04.1949 – 27.05.2011)
Conrad Schnitzler (1937 – 04.08.2011)
Hans Reichel (10.05.1949 – 22.11.2011)

Best of 2010

Dezember 8, 2010

Schon komisch, irgendwie kann ich heuer garnicht so eindeutig DIE BESTEN Alben des Jahres ausmachen. Es gab zwar neue Alben von alten Bekannten, die mir viel Freude bereiten, aber herausragend war vielleicht nur die Neuerscheinung von Mutter.

Einer meiner Lieblingsplatten des Jahres 2010 ist eine Compilation aus dem Jahr 2004, die mir Meve geschenkt hat. Auf „Lemme Take You To The Beach“ werden von verschiedenen Bands Zappa-Stücke im Surf Sound gecovert – u.a. von The Thurston Lava Tube, einer Band aus Leicester mit Leuten von Deep Freeze Mice. Diese Compilation hatte zur Folge, dass ich für mich insbesondere den frühen Frank Zappa (wieder) entdeckt habe. Hört Euch mal seine Sachen aus den Sixties an. Freak out!

Leider gab es 2010 auch den Tod meines Onkels Heiner sowie von Ingeborg Schober, Martin Büsser, Christoph Schlingensief und Don van Vliet zu beklagen. R.I.P.

Alben

Console – Herself
Die Aeronauten – Hallo Leidenschaft!
Kat Frankie – The Dance Of A Stranger Heart
Katze – Du bist meine Freunde
Mutter – Singen Trinken Schießen
Christiane Rösinger  –  Songs Of L. And Hate
Stereo Total – Baby Ouh!

… und ausser Konkurrenz:
Various – Lemme Take You To The Beach (2004)

EPs

Daniel Decker – Enklave
Oval – Oh

Schönste Cover-Version

First Fatal Kiss – Moderne Welt
(im Original von Freiwillige Selbstkontrolle / F.S.K.)

Youtube-Fundstück

Frank Zappa & The Mothers Of Invention – King Kong (live BBC 1968)
Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4

Medienkunststück

Michaela Melián – Memory Loops
www.memoryloops.net

Konzerte

Daniel Decker
(am 27.11.2010 privat in der Küche von Tobias und Stephanie, Hamburg)
Kitty, Daisy & Lewis
(14.08.2010, Dockville, Hamburg)
Quok
(14.11.2010, Rote Flora, Hamburg)
Weasel Walter/Sheik Anorak/Mario Rechtern Trio
(19.04.2010, Hafenklang, Hamburg)

Buch

Wolfgang Müller – Valeska Gert: Ästhetik der Präsenzen

Trauer

Martin Büsser (Fanzine-Schreiber, 12.02.1968  – 23.09.2010)
Christoph Schlingensief (Filmemacher, 24.10.1960 – 21.08. 2010)
Ingeborg Schober (Musikjournalistin, 1947 – 10.06.2010)
Don van Vliet aka Captain Beefheart (Musiker, 15.01.1941  17.12.2010)

(Liste erstellt am 08./17./31.12.2010)

Best of 1989

Mai 20, 2010

(Ausschnitt aus 10.16 Megazine 13 vom Januar 1990)

Best of 2009

Januar 11, 2010

An Ende jeden Jahres Listen Listen Listen. Warum auch immer. Hier nun meine Lieblinge des Jahres 2009, wie gewohnt in alphabetischer Reihenfolge:

Alben:

ANIMAL COLLECTIVE – Merriweather Post Pavillion
DIE GOLDENEN ZITRONEN – Die Entstehung der Nacht
NIOBE – Black Bird’s Echo
MASHA QRELLA – Speaklow – Loewe And Weill In Exile
SLAPP HAPPY – Live in Japan – May, 2000
DAVID SYLVIAN – Manafon
THE THURSTON LAVA TUBE – The Year Of The Dog

Musik-DVDs:

Amplified Gesture
LES DIABOLIQUES  – Jubilee Concert

Netlabel Release:

HETZEL + SCHÜTZE –  InD (www.expiremental.com)

Konzerte:

BREWED BY NOON (02.10.2009, immerhin, Würzburg)
DIE GOLDENEN ZITRONEN (14.11.2009, Uebel & Gefährlich, Hamburg)
GUZ (28.05.2009, Hafenklang, Hamburg)
2 FOOT YARD (22.03.2009, Bechtolsheimer Hof, Würzburg)
Walter Weasel, Mary Halvorson, Peter Evans (08.05.2009, immerhin, Würzburg)

(Liste erstellt am 22.12.2009)