Posts Tagged ‘china’

Plöpp Sounds 9

August 14, 2015

Ploepp Sounds 09

Nach einer mehrmonatigen Zwangspause aufgrund eines Krankenhausaufenthaltes von Herrn Sommer geht es nun endlich zusammen mit Herrn Herbst weiter mit einer neuen Sendung. Diesmal ohne Motto und wieder mal all mixed up.

Hier kann man sich die neue Ausgabe anhören:
www.mixcloud.com/PloeppSounds

Playlist der neunten Sendung:

01
Villalog – Plaetscher Plaetscher
(Space Trash, 2014)
02
GUZ – Im Krankenhaus
(Starquick, 1998)
03
Sun Araw (feat. W.Giacchi) – The Stakeout
(On Patrol, 2010)
04
Harald Juhnke – Ein Whisky zuviel
(Mit beiden Händen in den Taschen, 1966)
05 / 06
Úzgin Űver – XI / IX
(Úzgin Űver ’99, 1999)
07
The Pop Group – Mad Truth
(Citizen Zombie, 2015)
08
Scheich In China – Untitled
(Scheich In China, 2015)
09
Sleaford Mods – No One’s Bothered
(Key Markets, 2015)
10
Eyvind Kang – Mistress Mine
(The Yelm Sessions, 2007)
11
Officer! – Life At The Water’s Edge
(7″, 1983 / 2015)
12
Ian King – Adieu To Old England
(Panic Grass & Fever Few, 2010)
13
The Milkshakes – Please Don’t Tell My Baby
(7″, 1982)
14
El Mahdy Jr. – From Hate To Smoke
(The Spirit Of Fucked-Up Places, 2013)
15
Ballboy – Avant Garde Music
(A Guide For The Daylight Hours, 2003)
16
Henri Texier Strada Sextet – Old Delhi
((V)ivre, 2004)

Getränke dieser Sendung:
Radler, Bier (alkohofrei), Wodka

elkessommer,
14.08.2015

Hinweis: Unerhört! 2012

Mai 6, 2012

Unerhört! Musikfilmfestival Hamburg
11. bis 13. Mai 2012

Ihr habt es bestimmt schon mitbekommen, am kommenden Wochenende findet das 5. Unerhört! Musikfilmfestival im B-Movie Kino statt – diesmal wieder als eigenständige Veranstaltung und nicht wie im Vorjahr als Gast bei einem anderen Festival. Zwölf Spieltermine stehen an diesen drei Tagen auf dem Plan, inklusive eines kleinen Asien-Schwerpunkts am Samstagabend mit zwei Filmen über Myanmar und China.

Sonntags gibt es eine dreistündige (!) Matinée mit „Neuer Aktueller Musik“ – mit dabei u.a. ein Kurzfilm über den Free Impro Vocalisten Phil Minton.  Und am Freitag werde ich mir auf jeden Fall die bestimmt interessante Dokumentation über den Free Jazzer Ornette Coleman ansehen.

Auch für sogenannte Indie-Fans ist etwas dabei: Es gibt Filme über Tortoise und das letzte PJ Harvey-Album. Und der empfehlenswerte Liebesfilm „The Ballad Of Genesis And Lady Jaye“ über Genesis P-Orridge, Jaye Breyer, Industrial Music, Kunst und Plastische Chirurgie wird hier ebenfalls gezeigt (obwohl er schon auf mehreren Festivals lief, auch in Hamburg).

Weitere vertretene Musikrichtungen: Afrobeat, Kuduro, Neue Musik, Pop, Punk, Rap etc.

Check out!
www.unerhoert-filmfest.de