Komm küssen

Zum heutigen Tag des Kusses darf man soetwas ruhig mal posten. Durch meine Internetrecherche nach etwas anderem bin ich auf einem Videokanal auf Johnny Ketzel gestossen. Das scheint irgendsoein Typ aus Münster zu sein, der alte Lieder von Johnny Cash eindeutscht, aber keineswegs übersetzt, sondern eigene Texte dazu macht. Manchmal tritt er wohl auch mit seinem Schliesser auf. Da wird aus „Get Rhythm“ dann ein Stück namens „Komm küssen“. Der Text ist herrlich und wie der Typ auf seinem Video aussieht ist einfach kühl. Da passt der Hut und da passt die Jacke, das Hemd und der Telefonhörer sowieso. Und auch, dass nach zwei Minuten der Akku der Kamera schlapp macht und dies auch noch in einem Kommentar im Video zwei Sekunden vor Schluss angekündigt wird. Herrlich!

Aber seht & hört selbst:

Herr Ketzel ist unser folgender Adresse zu erreichen:
www.johnny-ketzel.de

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: